Suche

Familientherapie

 

Besteht bei einem oder mehreren Mitgliedern Ihrer Familie Unzufriedenheit bezogen auf die Beziehungsqualität oder wird diese als ungünstig empfunden, haben Sie die Möglichkeit in unserer Praxisgemeinschaft familientherapeutische Beratungsgespräche in Anspruch zu nehmen. Trennungssituationen gehören mit zu den schmerzhaftesten Erfahrungen, die Partner als auch Kinder miteinander und individuell erleben. Das bisherige, gewohnte Leben ändert sich, die Zukunft scheint unklar und mitunter beängstigend. Auch in dieser Phase kann es sinnvoll sein, sich Unterstützung durch eine allparteiliche Mediatorin zu holen, die beratend als auch schlichtend zur Seite steht. So kann es ermöglicht werden, dass Sie als (Eltern-) Paar gemeinsam mit der Mediatorin Regeln für die Zukunft aushandeln, die für beide akzeptabel sind.

Kinder sind vielfach die „stillen“ Leidtragenden einer Trennung. Es gibt Fälle, in denen die Kinder „im Verborgenen“ leiden, da sie ihre Eltern nicht zusätzlich belasten wollen. Manchmal werden Kinder nach einer Trennung verhaltensauffällig, entwickeln Aggressionen, Ängste oder Depressionen. Aus diesem Grund bieten wir auch für betroffene Kinder in einem Einzel- als auch Zweiersetting (Kind mit Bezugsperson) entlastende und unterstützende Beratungsgespräche an. Hierbei möchten wir es Ihrem Kind ermöglichen die Trennungssituation auf eine hilfreiche Art und Weise zu bewältigen.

Im Rahmen einer Familientherapie haben alle Beteiligten die Möglichkeit, zu Wort zu kommen und erhalten die somit Gelegenheit, die Lage aus Ihrer Sichtweise heraus zu schildern. Uns als Therapeuten ist es dabei ein Anliegen, einen respektvollen und achtsamen Umgang miteinander aufzubauen und sie in einer förderlichen Kommunikation zu unterstützen. Dies kann bereits ein erster Schritt zur Verbesserung des Beziehungsklimas sein, da meist schon die Anwesenheit eines allparteilichen Moderators entlastend wirkt. Ziel ist es, Verständnis für jedes einzelne Mitglied zu schaffen und anschließend mit dieser inneren Haltung neue Wege zu finden, miteinander umzugehen.

Mit allen Familienmitgliedern gemeinsam werden Ziele erarbeitet: Was sollte sich ändern? Was kann so bleiben wie es ist? Wie sollte die familiäre Situation aussehen, wenn die Beratung beendet ist, etc.

Wir als Berater verstehen uns dabei nicht als „Experten“ Ihrer Familie, sondern eher als achtsame, wohlwollende Beobachter, die Ihrem individuellen und gemeinsamen Potential zu Wachstum verhelfen und Sie hinführen zu einer Familienbeziehung, die Ihren gemeinsamen Werten und Zielen entspricht.
Gerne können Sie einen Termin für ein zeitnahes und unverbindliches Erstgespräch mit uns vereinbaren

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Familientherapie eine Selbstzahler-Leistung ist und nicht von der Krankenkasse übernommen wird.

 

Datum der letzten Aktualisierung

Juli 2014

 

 

 
 
     

© paul & kollegen 2020