Suche

Achtsamkeitsbasierte Therapieverfahren

„Wenn die Kraft der Achtsamkeit und des mitfühlenden Zuhörens in Dir ist, kann Deine Gegenwart eine heilende und beruhigende Wirkung auf andere ausüben.“ --Thich Nhat Hanh

 

Achtsamkeit & Achtsamkeitsbasierte Therapieverfahren

Mit „Achtsamkeit“ ist die Fertigkeit gemeint, immer wieder voll und ganz im gegenwärtigen Augenblick anzukommen – präsent zu sein für die Erfahrung des Lebens im Hier und Jetzt.

Achtsamkeit stärken bedeutet den sog. „Autopiloten“ im Alltag „auszuschalten“ und immer wieder bewusst Zugang zu unserem gegenwärtigen inneren (Gefühle, Gedanken, Geschichten, Vorstellungen, körperlichen Empfindungen und Verhalten) und äußerem Erleben (z.B. Wahrnehmung auf die Umgebung ausrichten) zu bekommen.

Hierdurch kann es vermehrt gelingen:

• negative Gedankenketten, Grübelneigung und Sorgen früh zu erkennen und einen geeigneten Umgang damit zu finden
• hilfreiche Bewältigungsstrategien im Umgang mit intensiven Gefühlen anzuwenden
• Ursachen für eigenes Stresserleben rechtzeitig wahrzunehmen, zu minimieren und sich somit präventiv in einem neuen Umgang mit Herausforderungen und Belastungen zu üben
• Ungünstiges Vermeidungsverhalten wahrzunehmen und geeignete Bewältigungsstrategien zu entwickeln und bewusst anzuwenden
• Ihren Blickwinkel beim Umgang mit chronischen körperlichen Beschwerden zu erweitern
• Die angenehmen, oft kleinen Dinge des Alltags wieder bewusster wahrzunehmen und damit wieder mehr Raum für angenehme Empfindungen und Gefühle zu schaffen
• Sich selbst und Ihrer Umgebung gegenüber eine wohlwollende, ausgeglichene und offene Haltung einzunehmen und hierdurch flexibel, situationsangemessen und selbstbestimmt handeln zu können.

 

Datum der letzten Aktualisierung

Juni 2020

 

 

 
 
     

© paul & kollegen 2020